Interview zur Bindung von Freelancern

2012-03-06 12:19 von Inga Rössing

IBM plant, die Stammbelegschaft zu verkleinern und vor allem mit Freelancern zu arbeiten. Das virtuelle „Arbeiten in der Cloud“, das für viele Freelancer Alltag ist, stellt Unternehmen vor große Herausforderungen. Die Vision von IBM ist ein gangbarer Weg - nur, wie können Unternehmen die Freelancer, die oft über unternehmensspezifisches Wissen verfügen, an sich binden?

 

In einem aktuellen Interview mit der HAUFE Personal zeigt Prof. Stephan Kaiser hierzu Antworten auf und gibt Einblicke in zentrale Studienergebnisse der deutschlandweiten FlinK-Befragung.

 

HIER finden Sie das Interview mit Prof. Stephan Kaiser.

Zurück